Bunte Wanderbühne in der Stadt

Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte

Frauenpower: Am Freitag ließ es die Girlsband „Daisy Ultra“ auf der Bühne am Max-Lebsche-Platz in Hadern krachen
+
Frauenpower: Am Freitag ließ es die Girlsband „Daisy Ultra“ auf der Bühne am Max-Lebsche-Platz in Hadern krachen.

Münchens Wanderbühne verspricht eine musikalische Entdeckungsreise durch die Stadt. Am Wochenende ging’s in Hadern und Milbertshofen heiß her – Gratis-Konzerte unter freiem Himmel.

  • Dem öffentlichen Kulturleben in München sind durch Corona massive Einschnitte widerfahren.
  • Die Wiesn 2020 ist passé - doch zumindest gibt es mit dem „Sommer in der Stadt“ eine Alternativ-Veranstaltung.
  • Musikalisch ist für die Besucher einiges geboten, denn musikalisch sorgt eine Wanderbühne für Unterhaltung.

München - Seit Monaten haben unsere Musiker nicht mehr geprobt. Auftritte? Wo denken Sie hin! Schließlich hat das Coronavirus das gesamte kulturelle Leben lahmgelegt. Mit dem „Sommer in der Stadt“, dem städtischen Hilfsprogramm für Schausteller, Künstler und Kulturhungrige, rührt sich endlich wieder was in München – und wie! Seit ein paar Tagen tourt eine bunte Wanderbühne durch die Stadt. Mit ihr: jede Menge Talente. Jazz-Musiker, Rock ’n’ Roller, Pianisten. Wir haben uns am Wochenende in Hadern und Milbertshofen umgehört – Bühne frei!

Konzerte in München bei „Sommer in der Stadt“: Rock unter freiem Himmel - „eine Schau“

„Es war unglaublich, einfach nur super“, schwärmt Sylvia Ottes vom Kulturreferat über die musikalische Komponenten beim „Sommer in der Stadt“. „Ein strahlenderes Wochenende hätten wir uns kaum wünschen können.“ Am Freitag schwärmten rund 450 Münchner aus, um den soulig-leisen Klängen des klassischen Flöten-Duos am Max-Lebsche-Platz in Hadern zu lauschen. Je später der Abend, desto ausgelassener wurde gewippt, geschunkelt und gelacht. Gegen halb acht rockte dann die Girlsband Daisy Ultra die Bühne. Für den Münchner Waldemar Rumbler (68) ein absoluter Pflichttermin. Klar! Schließlich ist so ein Rock-Konzert unter freiem Himmel „einfach eine Schau“.

Genauso sagenhaft ging’s auch am Samstag weiter – bei strahlendem Sonnenschein.

Sommer in der Stadt 2020: Konzert-Programm in München bis Mitte September

„Wir haben uns deswegen ehrlich gesagt ein bisserl gesorgt“, erzählt Sylvia Ottes, „es war teilweise ja wirklich brüllend heiß.“ Aber: „Die Leute kamen trotzdem!“ Auch am Samstag tanzten mehrere Hundert Münchner über den Curt-Mezger-Platz in Milbertshofen. „Jung und Alt – eine bunte Mischung.“ Apropos: In den kommenden Wochen – bis einschließlich Sonntag, 13. September – werden immer andere Stadtbezirke bespielt. Weiter geht’s am Freitag auf der Wiese an der Würm in Pasing-Obermenzing mit dem Duo Brandl, der Banda Brasil sowie dem Swango, der Rap mit fetzigen Stepptanz-Elementen vereint.

Das gesamte Programm finden Sie im Internet unter www.muenchen.de.

Das Oktoberfest muss dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Doch die Münchner Wirte haben sich eine Alternative zur Wiesn ausgedacht.

*tz.de ist ein Angebot des Ippen Digital Netzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare