Keine persönliche Beratung mehr

Sparkasse wandelt neun Filialen um

München - Die Stadtsparkasse rüstet ab: Neun von insgesamt 89 Münchner Geschäftsstellen werden zum 18. Oktober in Selbstbedienungs-Servicestellen umgewandelt. Wir sagen Ihnen, wo abgerüstet wird.

Die Stadtsparkasse rüstet ab: Neun von insgesamt 89 Münchner Geschäftsstellen werden zum 18. Oktober in Selbstbedienungs-Servicestellen umgewandelt – dort sind künftig alle gewohnten Banktätigkeiten wie Abheben oder Einzahlen am Geldautomaten und einem Terminal möglich – aber es gibt keine persönliche Beratung mehr. Betroffene Kunden wurden per Anschreiben über die Änderung in den Filialen informiert. Sie müssen künftig auf nahe gelegene Geschäftsstellen ausweichen, wenn sie Beratung wünschen. Dort führt die Sparkasse die Konten mit gleicher Kontonummer weiter. Die neuen Zuständigkeiten:

Agnes-Bernauer-Straße zur GS Willibaldplatz

Am Moosfeld zur GS Sankt-Veit-Straße

Friedenheimer Straße zur GS Laimer Platz

Fürstenrieder Straße zur GS Waldfriedhof

Leopoldstraße 56A zur GS Schwabing (Leopoldstr. 51)

Luise-Kiesselbach-Platz zur GS Partnachplatz

Rosenheimer Straße zur GS Ramersdorf

Schleißheimer Straße zur GS Belgradstraße

Schlüsselbergstraße zur GS Baumkirchner Straße

Rubriklistenbild: © mzv

Auch interessant

Kommentare