Bunte Bürgersteige in Pasing

Provokative SPD-Aktion: Kampf dem Kaugummi!

+
Evelyn Lang, Angela Scheibe-Jaeger und Gudrun Koppers-Weck (alle SPD) beim Kaugummi-Markieren

München - Die vielen Kaugummis auf dem Bürgersteig in Pasing sind der SPD schon lange ein Dorn im Auge. Jetzt haben die Politiker eine provokative Aktion gestartet.

Jede Menge Kaugummis: Den Anwohnern wird’s zu bunt

Plötzlich ist Pasing bunt. Die vielen Kaugummis auf dem Bürgersteig sind der SPD schon lange ein Dorn im Auge – sie sehen nicht nur eklig aus, sondern sind auch nicht so einfach wegzukriegen. Jetzt haben die Politiker eine provokative Aktion gestartet – und die fiesen Flecken zwischen Bahnhof und Postamt am Dienstagmorgen mit wasserlöslicher Farbkreide umkringelt. Die auffällige Markierung: Sie sollen die Pasinger auf das Kaugummi-Problem aufmerksam machen, die das Stadtbild verschandeln. Denn: „Das heute verwendete Material ist nicht kurzfristig biologisch abbaubar, es kann einige Jahre dauern, bis es zerfällt. Bis dahin stellen die Reste ein großes Problem für die Reinigungskräfte dar und belasten dadurch das Stadtsäckel nicht unerheblich“, sagt SPD-Sprecher Richard Roth.

Ganz klar: Auch durch die Bemalung verschwinden die geschmacklosen Flecken nicht – jedenfalls nicht sofort. Doch zumindest kann nun niemand mehr einfach wegsehen. Die Pasinger SPD-Fraktion will mit ihrer Aktion Besucher und Einwohner des Stadtteils dazu bringen, ihre Kaugummis in die überall vorhandenen Abfallbehälter zu werfen – statt einfach auf den Boden zu spucken. Doch damit nicht genug: Auch einen entsprechenden Antrag hat die SPD am Dienstag im BA 21 gestellt.

tz

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare