Entscheid über die dritte Startbahn am 17. Juni

München - Der Münchner Stadtrat hat am Mittwoch grünes Licht für ein Ratsbegehren über den Bau einer dritten Startbahn am Flughafen gegeben.

Jetzt ist das Ratsbegehren durch: Am 17. Juni stimmen die Münchner über den Bau der dritten Startbahn am Flughafen ab. Für den Bürgerentscheid stimmte eine ganz große Flug-Koalition aus SPD, CSU, FDP und Freie Wähler. Dagegen votierten Grüne, Linke und ödp.

Die Abstimmung im Stadtrat war ursprünglich bereits für vergangene Woche angekündigt, nach einer teils chaotischen Sitzung aber vertagt worden. SPD-Fraktionschef Ale­xander Reissl hielt dem grünen Koalitionspartner vor, schon gegen die Verlagerung des Flughafens ins Erdinger Moos gewesen zu sein – dann würden die Jets heute noch über Riem donnern und sich die Autos auf dem Weg zur Messe auf der Schwanthalerhöhe stauen.

Die Startbahn habe auch nichts mit dem Umweltschutz zu tun: Ohne ihren Bau würde nicht ein einziger Flug weniger in Europa stattfinden, der Verkehr würde sich nur verlagern. „Für unseren wirtschaftlichen Erfolg muss man auch was tun“, pflichtete FDP-Fraktionschef Michael Mattar bei. CSU-Fraktionschef Josef Schmid hielt der SPD vor, in einer wichtigen Frage wieder auf die CSU angewiesen zu sein.

Rund 23 000 Jobs werde der 1,2-Milliarden-Euro-Bau bringen. Die Parteien haben sich mit Rücksicht auf die Startbahn-Gegner auf einen späten Termin verständigt. Das Bündnis gegen den Ausbau sammelt derzeit Unterschriften in einem Bürgerbegehren, um selbst einen Entscheid herbeizuführen – freilich mit einer negativen Frage und Begründung, die zur positiven Formulierung der Befürworter samt Stichfrage dazugestellt werden.

Am Mittwoch hatten die Gegner 31 213 Unterschriften beisammen – die selbst gesteckte Marke liegt bei 34 000. Die fehlenden Autogramme sollen in den nächsten zwei Wochen gesammelt sein. Dann hat das Bündnis gegen den Ausbau doppelt so lange für die Sammlung gebraucht als geplant.

Am 17. Juni bestreitet im übrigen auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der EM in Polen und der Ukraine ihr drittes und letztes Gruppenspiel gegen Dänemark (20.45 Uhr).

dac/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare