Spektakulärer Unfall ohne Verletzte

+
Der Jeep ist hin, passiert ist aber sonst nicht viel.

München - Mit dem Schrecken davongekommen sind die Beteiligten eines Unfalls, der böser aussah, als er war. Die beiden Autos haben trotzdem nurmehr Schrottwert.

Zwei Männer fuhren am Samstag in einem Jeep Cherokee am Innsbrucker Ring in nördlicher Richtung. An der Kreuzung Grafinger Straße wollten sie nach links abbiegen, stießen dabei jedoch aus noch ungeklärter Ursache mit einem Hyundai Accent zusammen. Dessen zwei Insassinnen waren auf dem Innsbrucker Ring in südlicher Richtung unterwegs.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Geländewagen um 180 Grad entgegen seiner Fahrtrichtung gedreht und kippte schließlich auf die linke Seite.

Die Einsatzkräfte der Feuerwache Ramersdorf stellten den Cherokee mit der Seilwinde eines Rüstwagens wieder auf die Räder und reinigten anschließend die Straße vom ausgelaufenen Benzin. Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand. An beiden Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen jedoch Totalschaden.

Auch interessant

Kommentare