Trotz Sicherung: Hallenkletterer stürzt ab

München - In einer Indoor-Kletterhalle ist am Sonntagabend eine 31-jähriger Münchner abgestürzt - obwohl er gesichert war.

Am Sonntagabend gegen 22.00 Uhr kletterte ein 31- Jähriger aus München an einer Kletterwand im Indoorbereich einer Kletterhalle an der Thalkirchner Straße. Ein 22-jähriger Student sicherte ihn dabei mit einem Seil. In einer Höhe von ca. 10 m verlor der Kletterer den Halt, stürzte ins Seil und fiel in der Folge auf den Boden der Kletterhalle. Dabei verletzte er sich schwer (Fraktur des linken Fersenbeines).

Er wurde mit einem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht. Warum der Kletterer mit dem Seil nicht gehalten werden konnte, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen

Kommentare