Preise differieren derzeit im Stadtgebiet bis zu 12 Cent

Sprit in München am teuersten

+
In München ist der Sprit mit am teuersten.

Die Benzinpreise sind in München und Umgebung derzeit wegen des sinkenden Rohölpreises bundesweit zwar auf Talfahrt, doch im Stadtgebiet München ist Sprit am teuersten.

Während der Literpreis für Diesel in einigen Städten wie Essen bereits wieder unter die 1-Euro-Marke rutschte, verlangten die Tanksstellen in München am Montag im Schnitt 1,15 Euro für Super und 1,08 Euro für Diesel.

tz-Recherchen ergaben jedoch, dass einzelne Stationen wie z.B. Allguth in der Kraillerstraße Diesel für 1,02 und Super für 1,11 Euro verkauften. Zudem variieren die Kosten für Diesel und Super in der Landeshauptstadt momentan bis zu 12 Cent. Der ADAC rät „Wer tanken muss, sollte sich vorher informieren, wo es günstigen Sprit gibt.“

Der ADAC hat dafür eigens einen Internetlink eingerichtet: Unter www. adac.de/tanken.de können Autofahrer ebenso wie unter dem Internetportal www.clever-tanken.de unter Eingabe des Ortsnamens oder der Postleitzahl preisgünstige Tankstellen in ihrer Region ausfindig machen. Sprecher der Mineralölkonzerne und des Mineralverbandes führen das hohe Preisniveau in München auf Lieferprobleme in der Raffinerie Ingolstadt zurück.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Vor Mega-Auftritt in München: Gruber überrascht mit extremer Ankündigung
Vor Mega-Auftritt in München: Gruber überrascht mit extremer Ankündigung
„Traurig und beunruhigend“: Beliebtes Münchner Lokal muss schließen - Inhaber fassungslos
„Traurig und beunruhigend“: Beliebtes Münchner Lokal muss schließen - Inhaber fassungslos
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht

Kommentare