Etappen-Erfolg im Untergeschoss

Stachus-Boden endlich rutschfest

+
Der neue raue Boden vor einem der Treppenaufgänge am Stachus.

München - Kaum baut man fünf Jahre lang, ist das Ding fast schon fertig … Im Stachus-Untergeschoss sieht's so aus, als könnten in diesem Sommer alle Arbeiten beendet sein. Inzwischen ist sogar der Boden rutschfest.

In den vergangenen Tagen gab’s einen Etappen-Erfolg zu vermelden: neue, rutschfeste Bodenbeläge am Fuß mehrerer Treppenaufgänge.

Brigitte Reibenspies, Sprecherin des Bauherrn ­LBBW Immobilien, spricht gegenüber dem Münchner Merkur von „Übergangszonen“ mit stumpfen Oberflächen. Eine Maßnahme im Kampf gegen die Glättegefahr – immer wieder waren in den vergangenen Jahren Passanten auf den Terrazzo-Böden ausgerutscht. Es gab sogar schon Klagen von Personen, die sich dabei verletzt hatten.

Zusätzlich zu den neuen Belägen planen die Stachus-Leute größere Wasserablaufgitter. Schließlich hatten gerade Regen- und Schmelzwasser für die größte Rutschgefahr gesorgt. Reibenspies: „Am kommenden Montag wird damit begonnen, die Gitter nachzurüsten.“

Ferner seien laut der LBBW Immobilien zuletzt die Risse im Boden verkittet worden. In den kommenden Wochen sollen die Passagen Stück für Stück abgeschliffen und versiegelt werden.

Sven Rieber

Beeindruckende Bilder: So sieht München vom ADAC-Turm aus

Beeindruckende Bilder: So sieht München vom ADAC-Turm aus

auch interessant

Meistgelesen

20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare