Fragenkatalog beantwortet

Stachus-Boden erfüllt die Norm

+
Die Boden-Opfer Christiane Schöpfner und Peter Müller

München - Wegen des rutschigen Bodens im Stachus-Untergeschoss richtete "Die Linke" eine Anfrage an OB Christian Ude. Inzwischen hat die ESM auf den Fragenkatalog geantwortet.

Bei Schneefall und Regen verwandelt sich der Boden im Stachus-Untergeschoss immer in eine glitschige Rutsch-Falle: Zwei Münchner stürzten hier im August vergangenen Jahres und verletzten sich schwer. Da die Versicherung der Einkaufszentrum Stachus München GmbH (ESM) nicht zahlen will, erwägen Christiane Schöpfner (50) und Peter Müller (77) jetzt eine Schmerzensgeld-Klage.

Im November richtete „Die Linke“ im Stadtrat deshalb eine Anfrage an Oberbürgermeister Christian Ude (SPD). Inzwischen hat die ESM auf den Fragenkatalog geantwortet. Demnach sei eine Verletzung der Verkehrssicherungspflichten nicht ersichtlich. Im Klartext: Der Boden erfüllt laut ESM die gesetzlichen Normen, was die Rutschfestigkeit betrifft. Einzelne Stellen seien aber mit einem gröberen Schliff sowie mit rutschhemmenden Streifen versehen worden.

Übrigens: Die aktuelle Sanierung der Risse im Stachus-Boden soll voraussichtlich im März fertig sein.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare