19-Jähriger rastet aus

Ladendieb droht Detektiven mit dem Tod

München - Als er festgenommen wurde, wurde er umso wütender: Ein Ladendieb am Stachus hat Detektiven gedroht und nach Polizisten getreten.

Ertappt! Beim Versuch, in einem Kaufhaus am Stachus ein Parfüm im Wert von knapp 60 Euro zu stehlen, wurde ein 19-Jähriger am Dienstag von Detektiven beobachtet. Das berichtet die Polizei. Der junge Mann steckte demnach das Parfüm in eine Tragetasche und verließ das Kaufhaus ohne zu zahlen.

Er wurde von zwei Ladendetektiven angesprochen und ins Büro gebeten. Auf dem Weg dorthin versuchte der 19-Jährige zu flüchten und schlug die beiden Angestellten mit Fäusten. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wurden bei dem jungen Mann eine Injektionsspritze sowie ein Brotzeitmesser mit einer Klingenlänge von 11 cm aufgefunden.

Der Dieb beleidigte die Ladendetektive und drohte ihnen mit dem Tod.

Als ihn die Polizeibeamten zum Dienstfahrzeug bringen wollten, versuchte er diese mit dem Kopf zu treffen und mit den Füßen zu treten.

Da der Tatverdächtige keinen Wohnsitz im Inland hat, wird er zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt, zudem erwarten ihn entsprechende Strafanzeigen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare