Tempo 50 und scharfe Kontrollen

Landshuter Allee: Stadt bremst Mittleren Ring aus

+
Auf der Ifflandstraße gilt teilweise Tempo 40

München - Tempo 60 auf dem Mittleren Ring? Das war einmal. Jetzt bremst die Stadt an vielen Stellen auf 50, 40 und sogar 30 Stundenkilometer – wegen Tunnels und Baustellen. Eine Übersicht:

An diesem Dienstag will Rot-Grün die bislang größte Verschärfung beschließen: Auf der Landshuter Allee kommt Tempo 50 – mit Blitzern! Auf den drei Kilometern zwischen Olympiapark und Donnersbergerbrücke sollen die Nachbarn wohl ab Herbst weniger an Abgasen leiden. Die Opposition zieht nicht mit.

Tag für Tag donnern 140.000 Autos mitten durch Neuhausen. Die EU-Grenzwerte für Feinstaub wurden zwar 2012 erstmals eingehalten, heuer aber wieder an 26 Tagen gerissen – erlaubt sind im ganzen Jahr 35 Tage. Zu viel Stickstoffdioxid gab es an fünf Tagen – die einzigen Verstöße in ganz Bayern!

Da machen EU, Gerichte und Freistaat nicht mehr mit: Die EU-Kommission will für München keine Ausnahme erlauben. Der Freistaat rasselte im Prozess gegen die Deutsche Umwelthilfe durch und verlangt darum von der Stadt strengere Regeln – wie etwa das Tempolimit. Es ist am heutigen Dienstag im Rathaus der wichtigste von 18 Punkten des neuen Luftreinhalteplans (siehe unten).

Umweltreferent Joachim Lorenz (Grüne) stellt ein Gutachten des Umweltministeriums vor: Bei Tempo 50 verringere sich das Stickstoffdioxid von 84 auf 73 Mikrogramm pro Kubikmeter – aber nur, wenn das Limit strengstens überwacht werde. Lorenz: „Wie im Richard-Strauss-Tunnel.“ Dort lichten ein Dutzend Geisterblitzer Raser ab. Die SPD bremst und blitzt mit: „Die Einsparung an Stickoxiden ist so erheblich, dass der Effekt auch gesichert werden muss“, sagte SPD-Umweltsprecherin Heide Rieke der tz. Bei weiteren Verstößen drohten Strafen, warnt die grüne Kandidatin Sabine Nallinger.

Die Rathaus-CSU bewertet die Lage anders als der eigene Umweltminister: Statt Flickschusterei und Verwaltungsaufwand sei ein Tunnel die beste Lösung, sagt Fraktionschef Josef Schmid. FDP-Mann Michael Mattar erwartet keine große Verbesserung. Immerhin: An der Brudermühlstraße wird es gegen den Plan des Umweltreferenten kein Tempo 30 geben. Da zieht die SPD nicht mit.

Mittlerer Ring: Hier müssen Sie bremsen

Petueltunnel

2004 verschärfte die Stadt wegen der Unfälle auf Tempo 50 – derzeit gilt wegen der Sanierung zeitweise sogar Tempo 30!

Landshuter Allee

Am heutigen Dienstag will Rot-Grün Tempo 50 auf drei Kilometern beschließen.

Donnersbergerbrücke

Wegen der Baustelle gilt derzeit Tempo 40.

Luise-Kiesselbach-Platz

Hier gibt es wegen des Tunnelbaus bis 2017 Auto-Riesenslalom und Tempo 40.

Chiemgaustraße

An der Ecke Tegernseer Landstraße zur Chiemgaustraße gilt seit jeher Tempo 50.

Richard-Strauss-Tunnel

Seit der Eröffnung 2009 gilt zwar Tempo 60, das bei viel Verkehr aber per Anzeige reduziert wird. Achtung: Geisterblitzer!

Ifflandstraße

Im Bereich des Englischen Gartens gilt wegen des Abbiege-Chaos Richtung Norden Tempo 40.

Weitere Maßnahmen:

Für bessere Luft und weniger Lärm soll der Stadtrat an diesem Dienstag neben dem Limit einige Maßnahmen beschließen:

Tunnels am Mittleren Ring: Die Prüfung läuft. Eine Machbarkeitsstudie für Landshuter Allee und Tegernseer Landstraße soll im Herbst im Rathaus vorgestellt werden.

Park-Wapperl außerhalb des Mittleren Rings

Bessere grüne Wellen

Weitere Förderung der Radler und des Nahverkehrs: Bei der U-Bahn ist derzeit die Verlängerung der U6 von Großhadern bis Martinsried in Planung. Im Nahverkehrsplan enthalten ist die U5 bis Pasing und die U4 bis Englschalking. Bei der Tram soll die Westtangente kommen.

Förderung von Elektroautos und Car Sharing.

Für den Lärmschutz stehen entlang von 24 Hauptstraßen Verbesserungen zur Entscheidung an: Die Stadt will dort zum Beispiel Schallschutzfenster mit bis zu 3000 Euro bezuschussen.

David Costanzo

auch interessant

Meistgelesen

Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare