Damische Ritter an der Spitze

Fasching in der Stadt: Der Gute-Laune-Zug!

+
Diese Hippies machen beim Faschingszug die Straßen der Münchner Innenstadt unsicher.

München - So a Gaudi! Rund 40 Damische Ritter haben am Sonntag den Gute-Laune-Zug durch die Innenstadt angeführt.

Ein Riesenhirschgeweih, und zwischen den Stangerln leuchtet ein knallroter BH: Christian Plank (53), Damischer Ritter und im normalen Leben Dipolmingenieur traut sich was. Wo er den BH her hat? Hat er für seinen imposanten Kopfschmuck etwa seine Frau beklaut? „Nein, keineswegs, ich hab den BH für einen Euro bei e-bay ersteigert“, sagt Plank, der Organisator des Faschingszuges: „Sie war kein bisserl entsetzt, im Gegenteil: Sie hat laut gelacht und geht jetzt beim Faschingszug neben mir.“ Ist ja auch selbstverständlich, dass der Organisator des Münchner Faschingszugs nicht mit einer Spaßbremse verheiratet sein kann. Rund 40 Damische Ritter führten am Sonntag den Gute-Laune-Zug durch die Innenstadt an.

Damische Ritter führen Faschingsumzug durch München an

Damische Ritter führen Faschingsumzug durch München an

Kunterbunt ging es zu, süß dank schnuckelicher Mädels, Bauchtanz und tausenden von Bonbons, und Hexen, Vampire und Teufelskerle sorgten auch für ordentlich Grusel: 42 Gruppen nahmen teil, sie kamen aus ganz Bayern. Als Sumoringer und japanische Geishas verkleidet reisten 20 Mitglieder des Faschingsclubs „Der narrische Anger“ aus Pfaffing bei Wasserburg an, der Club De‘närrischen Engelschalkinger“ sorgten mit ihren Lanz-Bulldogs für ohrenbetäubenden Lärm. Jeder Wagen war eine Schau, einer der gelungensten war der von Heinrich Kober und seinen Stammtischbrüdern, die mit ihrer Schwabinger Fliegerbombe ganz schön frech „Bombenstimmung“ verbreiteten.

svs

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare