Stadt erhebt neuen Mietspiegel

München - Rund 24 000 Münchner Haushalte bekommen demnächst einen Anruf von einem Marktforschungsinstitut. Hintergrund ist ein neuer Mietspiegel, der ab Anfang 2013 auch energetische Aspekte der Wohnungen berücksichtigen soll.

 Das Institut TNS Infratest wird die zufällig ausgewählten Münchner zunächst telefonisch kontaktieren, um zu prüfen, ob die jeweilige Wohnung für den Mitspiegel in Frage kommt. Wenn ja, versuchen die Marktforscher, einen Besuch bei den Mietern zu vereinbaren.

Bei diesen persönlichen Interviews sollten sich alle Befragten den Mitarbeiterausweis der Interviewer zusammen mit einem Personalausweis zeigen lassen! Im Anschluss an die Gespräche mit den Mietern folgt eine schriftliche Befragung der Vermieter. Die Teilnahme an der anonymen Befragung ist freiwillig. Die Stadt bittet jedoch die Münchnerinnen und Münchner um Mithilfe, weil für einen aussagekräftigen Mitspiegel ­möglichst viele Daten nötig sind.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare