Stadt gibt Bettensteuer auf

München - Seit Anfang 2011 wollte die Stadt 2,50 Euro pro Hotel-Übernachtung kassieren – dazu kam es wegen mehrerer Prozesse nicht. Jetzt gibt Rot-Grün auf.

Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Bettensteuer in anderen Städten zieht München alle Rechtsmittel zurück. Opposition und Hotels waren stets dagegen – zum Ausgleich beteiligt sich die Wirtschaft an einem Tourismusfonds.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare