Stadt gibt Bettensteuer auf

München - Seit Anfang 2011 wollte die Stadt 2,50 Euro pro Hotel-Übernachtung kassieren – dazu kam es wegen mehrerer Prozesse nicht. Jetzt gibt Rot-Grün auf.

Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Bettensteuer in anderen Städten zieht München alle Rechtsmittel zurück. Opposition und Hotels waren stets dagegen – zum Ausgleich beteiligt sich die Wirtschaft an einem Tourismusfonds.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1245 Autos
Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1245 Autos
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare