Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt

Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt

Achtung Autofahrer!

Stadt lässt Radler wieder auf die Straße

+
Straße erlaubt: KVR-Chef Wilfried Blume-Beyerle nimmt das alte Schild ab.

München - Radler gehören auf den Radweg - viele Autofahrer wähnen sich im Recht mit dieser Aussage. Doch die Stadt München erlaubt künftig auch das Fahren auf der "normalen" Fahrbahn - auch bei vorhandenem Radweg.

Hier gilt die neue Regelung schon (VERGRÖßERN).

Seit zwei Jahren prüft die Behörde jeden einzelnen der rund 400 Radwege: Auf 54 von ihnen hat sie die Benutzungspflicht schon aufgehoben - dabei waren die Beamten vor allem erst in den Stadtteilen Laim, Maxvorstadt und Schwabing-Freimann unterwegs. Derzeit wird Au-Haidhausen überprüft. Die Behörde entscheidet anhand der Zahl der Autos, der Geschwindigkeit und des verfügbaren Platzes.Als 55. Stelle kam Donnerstag die Goethestraße dazu. Das neue Schild wird zunächst hier und an acht weiteren Stellen stehen. Blume-Beyerle will damit über die neue Regelung aufklären und Ärger zwischen Autofahrern und Pedalrittern vermeiden. Die Radwege auf den Gehsteigen bleiben erhalten - der Radler hat künftig die Wahl. Unfallstatistiken zeigten, dass Radler auf der Straße am sichersten unterwegs sein, weil die Autofahrer sie dort besser sehen. Ganz besonders im Winter, wenn die Radwege noch nicht geräumt sind. Darum werden die Schilder gerade jetzt aufgestellt.

So verändert München sein Gesicht

So verändert München sein Gesicht

David Costanzo

Auch interessant

Kommentare