Irres Ver-Boot aufgehoben

+
Die Stadt München will auf den Seen Boote erlauben

München - Schluss mit dem unsinnigen Ver-Boot: Die Stadt will auf den Seen endlich Boote erlauben! Pünktlich zur Badesaison stimmt der Stadtrat darüber ab. Breite Zustimmung zeichnet sich ab.

Diese Nachricht wird Hobby-Kapitänen und Freizeit-Skippern eine Handbreit Wasser unterm Kiel verschaffen: Die Stadt will auf den Seen endlich Boote erlauben! Zur Bade­saison (hier finden Sie Oberbayerns schönste Badeseen) legt Baureferentin Rosemarie Hingerl einen neuen Entwurf der Grünanlagensatzung vor, über die der Stadtrat am Dienstag abstimmt. Leinen los!

Wann welches Münchner Freibad aufmacht

Wann welches Münchner Freibad aufmacht

In den letzten Jahren hatte das Ver-Boot zunehmend Wellen gemacht. „Das ist doch ein Lacher!“, schäumte André G. (30) noch letzten August, nachdem zwei Wachmänner ihn samt grünem Gummiboot aus dem Birkensee gefischt hatten (tz berichtete). Tatsächlich untersagt die Regelung von 1991 das „Einbringen und Benutzen von Booten und Schwimmkörpern“. Und dabei warb das Baureferat noch bis zum letzten Jahr mit einem Padd

elboot-Foto für die Münchner Badeseen!

SPD und CSU forderten eine Lockerung. SPD-Fraktionschef Alexander Reissl erklärte: „Mit ein wenig gegenseitiger Rücksichtnahme müsste das doch zu machen sein.“

So kommt es nun. „Aufblasbare Boote ohne eigene Triebkraft sind ganzjährig zugelassen“, steht in der neuen Grünanlagensatzung. Selbst echte Boote und Surfbretter sollen erlaubt werden – aber nur außerhalb der Badesaison vom 15. Mai bis 15. September. Sonst sind die Änderungen gering: Die Linie bei Hunden bleibt streng, die Regelung zu Grillen und Alkohol wurde verständlicher formuliert. Die neue Satzung ist nur zweieinhalb statt fünf Seiten stark.

Auch die CSU signalisiert Zustimmung. „Das wurde höchste Zeit“, sagt Fraktionschef Josef Schmid. Die Bürger sollten die Anlagen richtig nutzen können – aber immer mit Rücksicht aufeinander: „Leben und leben lassen.“

Nicht zufrieden ist die CSU mit dem Liegen-Verbot am Fasaneriesee, das nach einem Bericht in der tz gar keines gewesen sein soll. Die beauftragte Sicherheitsfirma behaupte nämlich, dass die Auflage sehr wohl erst angeordnet und wieder zurückgezogen worden sei. CSU-Vize Hans Podiuk will wissen: „Wer sagt die Wahrheit?“

DAC

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare