Stadt plant Radwege raus aufs Land

München - Mit zwei Grundstückskäufen hat das Kommunalreferat den Weg frei gemacht für den Bau zweier Radwege, die aufs Land führen. Der Weg dafür wurde teilweise erst durch das Transrapid-Aus frei.

Zum einen kaufte die Stadt der Bahn nach 16 Jahren Verhandlungen das südlichste Stück der Trasse der ehemaligen Isartalbahn in Solln ab, womit die Lücke zwischen dem bestehenden Radweg in Solln und dem Anschluss in Pullach geschlossen werden kann.

Außerdem kaufte die Stadt die Gleise westlich der Landshuter Allee, auf denen 1972 der Olympiapark per S-Bahn erschlossen wurde. Hier soll eine neuer Radweg zum Lerchenauer See entstehen. Schon 1998 wollte die Stadt die Gleise kaufen, erst mit dem Aus des Transrapid, der hier fahren sollte, wurde der Weg 2008 frei.

Woher kommen die Namen der Münchner Stadtteile?

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Rubriklistenbild: © Kruse

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare