Stadt will alte Sperrzeit-Regel nicht zurück

+
Die Sperrzeit in Münchner Lokalen ist derzeit auf 5 bis 6 Uhr beschränkt. Dabei soll es bleiben

München - Die Stadt München möchte die alte Sperrzeit-Regelung nicht zurück. Die Polizei klagt hingegen über die Zunahme von nächtlichen Straftaten.

Werden in München bald um 1 Uhr nachts die Gehsteige hochgeklappt und die Gaststättentüren verschlossen? Das befürchteten die Rathaus-Grünen, weil regelmäßig über eine Wiedereinführung der alten Sperrzeitregelung (vor 2005) diskutiert wird.

Die Angst vor einem Rückfall in die Provinzialität ist wohl unbegründet: Weder SPD noch CSU wollen die liberale „Putzstunde“ (jetzt zwischen 5 und 6 Uhr) ausweiten. Und auch Innenminister Joachim Herrmann ließ dieses Projekt wieder fallen.

Die Polizei klagt hingegen über die Zunahme von nächtlichen Straftaten: Zwischen 1 und 5 Uhr würden im Vergleich zu 2001 jetzt 51,6 Prozent mehr Delikte angezeigt (2678). Die Zahl der Straftaten unter Alkoholeinfluss seien von 32,5 auf 53,9 Prozent gestiegen. Zuletzt forderte der Gemeindetag ein Durchgreifen der Regierung. Das bleibt nun aus, aber jede Kommune darf ohne besondere Voraussetzungen die Sperrzeit verlängern. KVR-Referent Wilfried Blume-Beyerle will keine Verschärfung, ebenso wenig die große Mehrheit im Stadtrat. Heute berichtet der Referent im Ausschuss über die Beschwerdelage, die sich seit 2005 nicht wesentlich geändert habe. CSU-Fraktionschef Josef Schmid warnt vor hohem Verwaltungsaufwand und den Kosten für die Wirte bei Ausnahmegenehmigungen. Sein SPD-Amtskollege Alexander Reissl fände es besser, wenn das Ladenschlussgesetz für Tankstellen endlich durchgesetzt würde: „Fünf Tragl Bier und zwei Flaschen Wodka dürfen nicht länger als Reiseproviant durchgehen“.

B. Wimmer

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare