Stadtgründungsfest: Feucht, aber fröhlich

+
Die Münchnerinnen und Münchner waren gut gerüstet für den Regen.

München - Richtig greislig war’s beim 853. Stadtgeburtstag der Landeshauptstadt. Am Samstag regnete es durchgehend. Was zigtausende Münchner und Gäste aus aller Welt nicht von ihrer Feierlaune abhielt.

Wissen Sie noch? So pompös feierte München 850. Geburtstag

Schließlich war rund um Marienplatz, Rindermarkt, Alter Hof und Odeonsplatz viel geboten. Angesichts der vielen bunten Schirme und Regenklamotten bewiesen die Leute, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Ausrüstung geben kann. Am Sonntag zeigte sich wenigstens gelegentlich die Sonne, allerdings sorgten immer wieder Regenschauer, Hagel, Blitz und Donner für weniger erfreuliche Abwechslung. Insgesamt besuchten nach Schätzung des Tourismusamtes als Veranstalter des Stadtgründungsfestes rund 300 000 Gäste die riesige Open Air-Party in der Innenstadt. „Das Stadtgründungsfest hat sich wieder einmal als wetterfest erwiesen“, konstatierte Tourismusdirektorin Gabriele Weishäupl. „Obwohl es uns heuer richtig nass nei ging, war die Stimmung unter den Geburtstagsgästen sehr gut.“

tz

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare