Nachbar für Monaco Franze 

Stadtrat München entscheidet: Grünes Licht für Dietl-Denkmal

Helmut Dietl: Der Regisseur soll mit einem Denkmal gewürdigt werden.

Darauf einen Kir Royal: Kult-Regisseur Helmut Dietl bekommt ein eigenes Denkmal in München. Das hat der Kulturausschuss eben entschieden. Damit endet ein jahrelanges Tauziehen. 

Auch die Stadtverwaltung befürwortet jetzt ein Helmut-Dietl-Denkmal an der Münchner Freiheit in Schwabing. Damit hat das Kulturreferat dem politischen Druck nachgegeben. Wie berichtet, hatten sich SPD, CSU und FDP dafür eingesetzt, die Statue neben der bestehenden Skulptur des Monaco Franze zu ermöglichen. Der Ältestenrat hat die Verwaltung in seiner jüngsten Sitzung ebenfalls aufgefordert, den Stadtrat erneut mit dem Thema zu befassen. Am Donnerstag soll die Sache im Kulturausschuss beschlossen werden.

Bisher hatte die Verwaltung gebockt. Begründung: Nach dem Regisseur sei bereits eine Straße benannt – und damit die höchste persönliche Würdigung nach seinem Tod realisiert worden. Auf Privatgrund könne die Statue gerne errichtet werden, nicht aber auf der städtischen Fläche vor dem Café Münchner Freiheit. Eine Haltung, die der Großteil des Stadtrats nicht nachvollziehen konnte. Erstens, weil es wunderbar zusammenpassen würde, wenn der Regisseur neben Helmut Fischer, der den Monaco Franze in der gleichnamigen Kult-Serie verkörperte, Platz nehmen würde. Und zweitens, weil der örtliche Bezirksausschuss und private Gönner ohnehin genug Geld – rund 70 000 Euro – gesammelt haben, um die Errichtung der Skulptur zu finanzieren. Die Stadt hätte somit keine Kosten zu tragen.

Der neue Kulturreferent Anton Biebl (parteilos) vollzieht nun also eine Kehrtwende. Die Schenkung der künftigen Helmut-Dietl-Statue an die Landeshauptstadt werde angenommen, heißt es in dem Beschlussvorschlag für den Stadtrat. Der Münchner Bildhauer Nikolai Tregor, der bereits das Fischer-Denkmal erschaffen hatte, soll die Skulptur anfertigen. Sie soll dasselbe Ausmaß haben wie der Monaco Franze. Helmut Dietl starb 2015 im Alter von 70 Jahren. 

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran

Kommentare