Der Überblick

SWM-Bäder erhöhen ihre Eintrittspreise

+
Ein Blick aufs Müller'sche Volksbad .

München - München wird mal wieder teurer, aber ins Schwimmen dürften Sie bei dieser moderaten Preissteigerung nicht kommen. Die SWM-Bäder erhöhen wegen „gestiegener Betriebskosten“ zum 1. Mai ihre Eintrittspreise.

Das teilten die Stadtwerke am Dienstag mit. Alle Infos unter www.swm.de – ein Überblick:

- Die Freibäder kosten demnächst vier Euro (ohne Zeitbegrenzung) statt bisher 3,80 Euro. Kinder und Jugendliche (6 bis 14) zahlen statt bisher 2,80 Euro nun 2,90 Euro.

- Einige Beispiele für Bäder: Im Müller’schen Volksbad oder im Bad Giesing-Harlaching kostet’s ab 1. Mai 4,20 Euro statt bisher 4,10 Euro, das Nordbad schlägt statt bisher 4,30 Euro ab sofort mit 4,40 Euro zu Buche (für drei Stunden), im Michaelibad zahlt man künftig 4,90 Euro (bisher 4,80 Euro).

- In den Saunen kostet der Eintritt meist 40 Cent mehr (etwa vier Stunden Dante- oder Nordbad: 15,80 statt 15,40 Euro).

- Während des Sommers (1. Mai bis 31. August) ist die Saunazeit-Begrenzung in allen M-Saunen aufgehoben.

- Bis einschließlich 26. Oktober ist im Südbad auch die Zeitbegrenzung beim Schwimmen aufgehoben. Zudem kann man an Kursen teilnehmen oder die Liegewiese benutzen.

tz

Münchens uhrigstes Quiz: Raten Sie mit!

Münchens uhrigstes Quiz: Raten Sie mit!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare