Frau wechselt in Geschäftsführung

Stadtwerke: Das Personalkarussell

+
Die jetzige SPD-Männerriege an der SWM-Spitze (v. li.): Florian Bieberbach, Stephan Schwarz, Kurt Mühlhäuser, Herbert König und Reinhard Büttner. Bald wird sie durch eine parteilose Frau ergänzt, die Österreicherin Erna-Maria Trixl

München - Jahrelang war die Geschäftsführung der Stadtwerke eine reine Männerriege aus SPD-Genossen. Kommendes Jahr wird sich das ändern.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung Kurt Mühlhäuser (68) geht Ende 2012 in Rente und wird von Florian Bieberbach (39), bislang kaufmännischer SWM-Chef, beerbt. Damit macht er Platz für eine Frau ohne Parteibuch.

Am 25. September hatte der Aufsichtsrat die Österreicherin Erna-Maria Trixl (48) einstimmig zur künftigen Vertriebsgeschäftsführerin der Stadtwerke gewählt. SWM-Chef und Ude-Freund Kurt Mühlhäuser hätte sich eine Dame aus dem eigenen Haus als künftige SWM-Managerin gewünscht. Bei der Abstimmung musste er mit Wirtschaftsreferent Dieter Reiter den Raum verlassen. Dort fielen neben Mühlhäusers Wunschkandidatin sieben weitere Aspiranten durch, die Aufsichtsräte entschieden sich für Trixl.

Die künftige SWM-Vertriebsgeschäftsführerin, die von einem Headhunter angeworben wurde, wuchs in der Nähe von Salzburg auf und machte dort Abitur. Die Betriebswirtin war Unternehmensberaterin in Düsseldorf, ab 2000 Geschäftsführerin der LEW TelNet GmbH, einer Tochter der Augsburger Lechwerke und somit des Energieriesen RWE. Aktuell ist sie für das Privatkundengeschäft Strom und Gas in Ostdeutschland bei den RWE-Töchtern Envia und Mitteldeutschen Gasversorgung tätig.

Das SWM-Personalkarussell wird sich bald weiterdrehen: Personalchef Reinhard Büttner (60), Technik-Chef Stephan Schwarz (61) und MVG-Chef Herbert König (60) gehen in den nächsten Jahren in Pension.

J. Welte

"Prinz"-Liste: Die wichtigsten Münchner

"Prinz"-Liste: Die wichtigsten Münchner

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare