Miese Abzocke mit dieser Stromrechnung

+
Original und Fälschung können bei Beachtung einiger Merkmale gut auseinandergehalten werden

München - Die Stadtwerke München warnen vor betrügerischen Rechnungen. Wie erkennt man Original und Fälschung? Die tz erklärt die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale.

Vor solchen Rechnungen warnen die Stadtwerke München

Vorsicht auch bei diesem Renten-Trick!

Die Stadtwerke München (SWM) warnen vor gefälschten Rechnungen, mit denen Unbekannte arglose Stromkunden abkassieren wollen. Die fingierten Schriftstücke tauchen nicht nur seit Anfang der Woche in München auf: Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) berichtet, dass derzeit in der ganzen Republik Zahlungsaufforderungen dieser Art ausgeliefert werden. Bei den SWM sind bisher hauptsächlich Anrufe verunsicherter Gastronomen und Gewerbetreibender eingegangen, die sich über das Schreiben der „Stadtwerke SW GmbH & Kraftwerke AG“ gewundert haben. Wie erkennt man Original und Fälschung? Die tz erklärt die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale:

Logo und Briefkopf: Oben rechts das bekannte SWM-Kürzel, durchschnitten von einem grün-blauen Doppelstrich. Die gesamte Adresse der SWM Versorgungs GmbH Kundenservice muss darunter stehen. Die SWM beauftragen nicht Dritte zur Rechnungsstellung.

Bei den gefälschten Rechnungen ist unter den angegebenen Telefon- bzw. Faxnummern niemand zu erreichen.

Der Betreff lautet „Jahresrechnung“, nicht wie bei den Fälschern „Stromrechnung“.

Kundennummer vergleichen! In den fingierten Formularen stehen fiktive Kundennummer.

Jeder SWM-Kunde ist zu eine regelmäßige Abschlagszahlung verpflichtet. Es wird also nie ein Gesamtbetrag eingefordert, sondern nur die Differenz zwischen dem unterm Jahr geleisteten Zahlungen und den Kosten für den tatsächlichen Verbrauch. Diese Werte sind in der SWM-Rechnung vermerkt; jede Abschlagszahlung ist einzeln aufgelistet. Sie weisen mit der Jahresrechnung außerdem auf die Höhe der künftigen Abschlagszahlung hin – die sich aus dem Verbrauch des letzten Jahres ergibt.

Überweisungsformulare unten an einer Rechnung sind bei den SWM nicht üblich. Normalerweise wird per Abbuchungsauftrag bezahlt.

Der Rechnungsversand bei den Stadtwerken rolliert übers ganze Jahr. Das Schreiben sollte aber immer so gut wie punktgenau zum gleichen Datum eintreffen.

Barbara Wimmer

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare