Städtetag schlägt Alarm: Kinderkrippen gefährden Kultur

München - Der Deutsche Städtetag sieht wegen des Ausbaus der Kinderbetreuung die Finanzierung der Kultur in den Kommunen in Gefahr.

„Wir fordern, dass Gesetze, die von Bund und Ländern erlassen werden und die zu Lasten der Kommunen gehen, von Bund und Ländern auch voll finanziert werden“, sagte der Vorsitzende des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages und Münchner Kulturreferent Hans-Georg Küppers. „Wenn das so weiter geht, ist die Kulturfinanzierung in den Städten stark gefährdet: für Bibliotheken, für Volkshochschulen, für Theater, für Musik und Tanz, weil entsprechende Finanzmittel im Haushalt nicht mehr aufzubringen sind“, sagte Küppers.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare