Stahlträger begräbt Bauarbeiter unter sich

München - Schwere Verletzungen hat ein Bauarbeiter aus Tirol am Dienstagnachmittag im Hasenbergl erlitten: Ein Stahlträger war herabgestürzt und hatte den 56-Jährigen unter sich begraben.

Am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr befand sich ein 56- jähriger Bauarbeiter aus Tirol auf einer Baustelle in der Grohmannstraße im Hasenbergl. Unvermittelt fiel ein dort abgestellter Stahlträger um und kippte auf den 56-Jährigen.

Der Bauarbeiter wurde komplett unter dem ca. 1.000 Kilogramm schweren Stahlträger begraben. Er wurde mit schweren Verletzungen (mehrere Frakturen am gesamten Körper und ein Schädelhirntrauma) in ein Krankenhaus gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion