Stefan G. muss in den Knast

Stalking-Opfer Sabrina

+
Stalking-Opfer Sabrina K. (19).

München - Sabrina K, hat Angst. Sie wurde von Stefan G. gestalkt und bedroht. Der 23-Jährige muss jetzt ins Gefängnis. Aber nicht so lange, wie von der Staatsanwaltschaft gefordert.

Die Tür ihrer neuen Wohnung hat sie mit Balken und einem Extra-Schloss gesichert. In die Fenster hat Sabrina K. (19) Sicherungen einbauen lassen. „Ich habe Angst“, sagt die Kinderpflegerin – Angst vor einem Mann, der ihr die Tür eintreten wollte, der sie mit Vergewaltigung und dem Tod bedroht hat. Stefan G. (23) hat sich zwar vor Gericht bei ihr entschuldigt. Doch sie quält eine Frage: „Was passiert, wenn er aus dem Gefängnis rauskommt?“

Den sechsfach vorbestraften Stefan G. hatte Sabrina in der Nachtgalerie kennengelernt. „Wir haben uns einmal getroffen, dann mochte ich nicht mehr“, erzählt sie. „Wir wollten uns öfter treffen“, behauptet dagegen der Angeklagte. „Aber sie war nicht da, ich kam mir verarscht vor.“ Seine Rache war brutal. Er lauerte vor ihrer Wohnung in Pasing. Einmal trat er sogar gegen die Tür. „Ich habe mich aus Angst im Klo eingeschlossen“, erinnert sich Sabrina. Stefan G. bombardierte sie mit Anrufen und SMS – er schrieb: „Der Terror geht weiter“ oder „Ich vergewaltige dich“. Trotz eines gerichtlichen Kontaktverbotes ließ der Stalker nicht locker. Am 24. Juni 2013 besprühte er Tür, Klingel und Fensterläden ihrer Wohnung in Pasing mit Hakenkreuzen und „H8“ (heißt: „Heil Hitler“).

Der Täter legte ein Geständnis ab und entschuldigte sich auf Anraten seiner Verteidigerin bei Sabrina. Er versprach: „Ich werde dich jetzt in Ruhe lassen.“ Geständnis und Entschuldigung wirkten sich strafmildernd aus. Richter Marco Peißig verurteilte ihn zu einem Jahr und zwei Monaten Haft – acht Monate weniger als der Staatsanwalt gefordert hatte. Zudem muss Stefan G. bis September noch eine Haftstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung absitzen.

Sabrina fürchtet den Tag, an dem er den Knast verlässt. Seine letzte SMS wird sie wohl nie vergessen: „Wenn ich rauskomme, gehörst du mir!“

Eberhard Unfried

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion