Stamm verzichtet auf OB-Kandidatur

+
Claudia Stamm mit Ehemann Hans-Jürgen Staudt

München - Das Rennen um die OB-Kandidatur für 2014 ist um einen Namen ärmer – dieses Mal bei den Grünen. Die Giesinger Landtagsabgeordnete Claudia Stamm (30) verzichtet auf eine Kandidatur.

Stamm sagte der tz am Dienstag: „Mein Mann und ich haben nach langem Hin und Her entschieden, dass ich mich nicht als OB-Kandidatin bewerben werde.“ Grund für den Verzicht seien die beiden Kinder (3 und 8), für die die Tochter der Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) mehr Zeit haben will. Claudia Stamm zur tz: „Ich habe schon als Landtagsabgeordnete kaum eine freie Minute.“ Nach Stamms Absage sind noch Stadträtin Sabine Nallinger und Landesvorsitzende Theresa Schopper im Rennen – auch wenn beide offiziell noch nicht ihre Bereitschaft erklärt haben, gegen Hep Monatzeder anzutreten.

Der Stadtverband hat den Damen bis September Zeit gegeben, sich offiziell zu bewerben, Monatzeder hat schon seine Kandidatur erklärt. Die OB-Aspiranten sollen sich in öffentlichen Foren vorstellen. Das letzte Wort soll eine Stadtversammlung haben.

Monatzeder hatte erklärt, er stehe für dieses Verfahren nicht zur Verfügung. Er schlägt vor, dass man „mit einem festen Team“ in die OB-Foren geht. Sprich: Er steht dann als OB-Kandidat fest, die Grünen-Dame als Listenerste für den Stadrat. Monatzeder stünde wegen seines Alters aber nur noch für eine Amtsperiode zur Verfügung, bei der übernächsten Wahl 2020 wäre er mit 68 zu alt. Da dürfte es kein Zufall sein, dass der neue Münchner Grünen-Chef Sebastian Weisenburger fordert, die Altersgrenze für Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte höher als auf 67 Jahre anzuheben, wie es Innenminister Joachim Herrmann (CSU) plant.

Johannes Welte

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare