Am Wochenende droht Chaos

Stammstrecke für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen

Wer am Wochenende mit der S-Bahn fahren will, braucht gute Nerven und mehr Zeit. Denn: Vom 20. bis 23. Oktober wird die Stammstrecke für 54 Stunden komplett gesperrt. 

Liebe Münchner, lassen Sie sich nicht aus dem Gefühlsgleis werfen – nutzen Sie stattdessen den angeblich sonnigen Samstag zu ausgedehnten Spaziergängen oder packen Sie Ihr Auto aus für eine Fahrt ins Grüne. Falls Sie allerdings glauben, am Wochenende unbedingt mit der S-Bahn in die Stadt fahren zu müssen, dann bewahren Sie Nerven. Denn: Ab Freitagabend ist die Stammstrecke komplett gesperrt, 54 Stunden lang. Die Röhre bleibt verlassen. Der Spuk der Geisterbahn.

Hier ist alles, was Sie wissen müssen:

Warum geht nichts mehr?

Zweimal jährlich – das erste Mal im Mai, das zweite Mal im Oktober – legt die Bahn die Stammstrecke lahm, um gebündelt Reparatur- und Inspektionsarbeiten durchzuführen. Am Wochenende tauschen Arbeiter mit einem Spezialtransport einen Trafo am Hauptbahnhof aus und inspizieren den Überflutungsschutz: das Wehrkammertor unter der Isar. Dazu gibt’s Gleis- und Weichenarbeiten, Reinigungen der Tunnelstationen und Oberleitungs-Reparaturen. Außerhalb des Tunnels werden schon Vorarbeiten zur zweiten Stammstrecke durchgeführt – etwa auch Grünschnitt zwischen Laim und Donnersbergerbrücke.

Die Dauer

Los geht’s um 22.45 Uhr am Freitagabend mit dem Ersatzverkehr auf der Stammstrecke. Ab Montag gegen 4.45 Uhr soll alles nach regulärem Fahrplan laufen.

Die S1, S2 und S6 (von Westen)

Zwischen Pasing und Ostbahnhof steht die Stammstrecke komplett still. Der Schienenersatzverkehr erfolgt mit Bussen. Von Westen fahren die Linien S1, S2 und S6 ohne Halt an den Stammstrecken-Stationen zum Hauptbahnhof. Dabei verkehren die S1 und S2 halbstündig. Zwischen Dachau und Altomünster pendelt die S-Bahn im Einstundentakt.

(Werden Sie jetzt Fan der Facebook-Seiten Merkur.de und tz München.)

Die S3, S4 und S7 (von Westen)

Die S3 und S4 beginnt und endet in Pasing. Die S7 Wolfratshausen fährt regulär bis zur Donnersbergerbrücke und direkt oberirdisch in den Hauptbahnhof. Die Flughafenlinie 8 hält nicht zwischen Pasing und Ostbahnhof und lässt den Leuchtenbergring aus.

Die Linien aus dem Osten

Von Osten kommend beginnen und enden die Linien S2, S3, S4 und S7 am Ostbahnhof. Die S8 fährt direkt vom Ostbahnhof nach Pasing.

Die Ersatzbusse für die S-Bahn

Die Busse pendeln zwischen Pasing und Ostbahnhof – freilich sind sie deutlich langsamer und benötigen für eine Strecke rund 50 Minuten. Tagsüber fahren sie im Fünf-Minuten-Takt, frühmorgens und spätabends alle zehn Minuten. Sie halten in Nähe der S-Bahnstationen. Ausnahme: Lenbachplatz statt Stachus, Odeonsplatz statt Marienplatz.

Die Ausweichmöglichkeiten

Zum Glück verkehren die U-Bahnen und Straßenbahnen. Und: Die U5 (Neuperlach Süd – Laimer Platz) verkehrt am Samstag im Fünf-Minuten-Takt, ebenso die Tramlinie 19 von und nach Pasing – letztere auch am Sonntag alle fünf Minuten. Man kann auch auf Regionalzüge umsteigen: Wer zum Hauptbahnhof ab Pasing, Dachau oder Ostbahnhof will, kann auch diese Züge benutzen.

Hier gibt’s Informationen

Per Telefon rund um die Uhr über 089 / 20 35 50 00, dazu im Internet über www.s-bahn-muenchen.de

Das sagt die Bahn

Die Deutsche Bahn bittet um Verständnis für die enervierenden Bauarbeiten und Sperrungen. Früher hatte die Bahn jedes Jahr in vielen Nächten die Stammstrecke gesperrt, um die Arbeiten durchzuführen. Maschinen mussten immer wieder neu an die Baustellen gebracht und Absperrungen jeweils neu errichtet werden. Die Bündelung an jeweils zwei Wochenenden pro Jahr sei wesentlich effektiver, erklärt ein Bahnsprecher. Und: „Die Fahrplan-Einschränkungen für Reisende sind in der Summe deutlich geringer.“

Lesen Sie den Brief an S-Bahn, MVG und die Bayerische Staatsregierung: „Dieser Nahverkehr ist der 1,5-Millionen-Stadt München unwürdig“.  

Fahrgemeinschaften für jede S-Bahn-Linie - treten Sie unseren nützlichen Facebook-Gruppen bei

Wir haben für jede S-Bahn-Linie eine Facebook-Gruppe gegründet, in der sich Fahrgäste selbst organisieren können: Bilden Sie Fahrgemeinschaften, wenn Ihre S-Bahn ausfällt. Organisieren Sie ein Taxi und teilen Sie sich mit mehreren die Kosten. Oder bitten Sie andere Betroffene schlicht um Hilfe - oder bieten Sie einen Platz in Ihrem Auto an. Zusammen mit anderen Pendlern sind Sie im S-Bahn-Chaos weniger allein.

Nutzen Sie die Gruppe Ihrer S-Bahn-Linie auch, um sich und andere darüber zu informieren, bis wann ungefähr mit Zug-Ausfällen und -Verspätungen zu rechnen ist. Hier entlang zur Liste

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen 

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare