Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet

Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet

Startbahn-Planung geht weiter

München - Die Bürger haben zwar im Bürgerentscheid gegen den Bau einer dritten Startbahn am Flughafen gestimmt. Dennoch geht die Planung weiter. Warum?

Vor drei Wochen haben die Münchner im Bürgerentscheid gegen die dritte Startbahn gestimmt – jetzt wollte Wirtschaftsreferent Dieter Reiter (SPD) die Planung im Aufsichtsrat stoppen. Er stimmte für die Stadt dagegen. Sein Antrag scheiterte aber, weil die anderen Eigentümer von Bund und Freistaat nicht mitzogen. „Die Planungen werden fortgeführt“, sagte Finanzminister und Aufsichtsratschef Markus Söder (CSU). „Die Anträge der Stadt sind gescheitert.“ Alles andere hätte nach seiner Auffassung erhebliche rechtliche und wirtschaftliche Folgen nach sich gezogen. „Das wäre ein Schildbürgerstreich.“

Gebaut werden kann die Startbahn dennoch nicht, weil mit dem Nein der Stadt die nötige Einstimmigkeit fehlt.

tz

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare