Baustellen und Stau

Hier wird's eng auf Münchens Straßen

Stau auf der Lindwurmstraße: Für Autos bleibt hier nur eine Spur

München - Ferienzeit ist Straßenbauzeit: Wir zeigen Ihnen, wo es in den nächsten Wochen in München besonders eng wird - auf den Straßen und Schienen.

Um zehn bis 15 Prozent sinke erfahrungsgemäß in den Sommerferien das Verkehrsaufkommen in München, sagt der städtische Baustellenkoordinator Richard Bartl. Das heißt aber nicht, dass man jetzt auf den Straßen der Stadt schneller vorankommt. Denn seit Jahren wird diese Atempause für dringend nötige Bau- und Unterhaltsarbeiten genutzt. Um die Beeinträchtigungen für die Autofahrer erträglich zu halten, rücken die Bagger auf den Hauptverkehrsstraßen fast ausschließlich zur Urlaubszeit an. Auch Arbeiten im Umfeld von Schulen versucht Bartl in die Ferien zu legen. Obwohl der gefürchtete Berufsverkehr reduziert ist, geht das in den wenigsten Fällen ohne Stau ab. Und die Zeit drängt: Bis zum Wiesn-Start müssen die meisten Arbeiten abgeschlossen sein.

Mittlerer Ring

-Luise-Kiesselbach-Platz

An der Großbaustelle des dritten Ring-Tunnels, an die sich die Münchner inzwischen gewöhnt haben, wird es am 31. Juli besonders eng: Der von der Garmischer Autobahn A 95 kommende Verkehr wird stark nach Süden verschwenkt, und die drei Fahrspuren zur Garmischer Straße werden in einem Bogen an die Kreuzung angebunden. Während der Markierungsarbeiten kommt es zu erheblichen Behinderungen, die Polizei regelt den Verkehr. Beginn ist am 31. Juli um 10 Uhr. Sollte es regnen, wird die Aktion auf den 1. August verschoben. Ende 2015 soll der Verkehr hier kreuzungsfrei fließen.

-Donnersbergerbrücke

Die Sanierung der Übergangskonstruktionen zwischen den einzelnen Abschnitten des östlichen Brückenteils liegt im Zeitplan. Danach soll noch der Fahrbahnbelag erneuert werden. „Wir hoffen, dass wir bis zum Ferienende fertig sind“, sagt Bartl. Ein Termin sei unverrückbar: „Zum Oktoberfest muss die Brücke wieder frei sein.“ In den Stoßzeiten herrsche „auf der Brücke eigentlich immer Stau“, sagt der Fachmann. Dennoch sind die Schlangen, die sich an der Baustelle bilden, länger, als sie sein müssten. Ein Grund: In Fahrtrichtung Norden wird der Verkehr geteilt. Von der linken Spur kann man nicht zur Arnulfstraße abfahren. „Obwohl mit Sicherheit 70 bis 80 Prozent der Fahrer diesen Weg täglich nehmen“, so Bartl, gebe es immer wieder Probleme, weil Fahrer kurz vor dem Fahrbahnteiler im letzten Moment die Spur wechseln wollen. Ein wenig mehr Gelassenheit beim sogenannten Reißverschluss-Verfahren würde helfen.

-Landshuter Allee

Bis Mitte September werden die Tramgleise auf der Kreuzung der Leonrodstraße erneuert. Bartl erwartet auf beiden Straßen „massive Behinderungen“, weil Fahrspuren wegfallen.

Mitte

-Von-der-Tann-Straße

Zwischen Königin- und Ludwigstraße wird die Nordseite der Von-der-Tann-Straße (Fahrtrichtung Westen) ab 27. August zwei Wochen lang jeweils nachts gesperrt. Umleitung durch den Tunnel.

-Dachauer-/Lothstraße

Anfang August beginnen die Vorarbeiten für eine neue Tram-Wendeschleife. Auf der Dachauer Straße stadtauswärts fällt eine von zwei Fahrspuren weg.

-Bayer- und Arnulfstraße

Von 6. August an ist zwischen Schiller- und Senefelderstraße nur eine Fahrspur pro Richtung frei. Von der Arnulfstraße kann man nicht rechts auf den Bahnhofsvorplatz abbiegen. Ende: Spätestens zur Wiesn.

-Ifflandstraße

Bis Ende 2012 Behinderungen wegen der Brückensanierung an der Tivolistraße; bis Mitte August verschärft durch Fahrbahnsanierung.

-Lindwurmstraße

Bis Mitte September steht wegen Kabelverlegung zwischen Sendlinger-Tor-Platz und Kapuzinerstraße nur eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung. Die Staus waren in den ersten Tagen erheblich.

Osten

-Bad-Schachener-Straße

Zwischen Hechtsee- und Echardinger Straße fallen bis Ende Oktober wegen Fernwärmearbeiten Fahrspuren weg. Erhebliche Staugefahr.

Süden

-Tegernseer Landstraße

Rund um den U-Bahnhof Silberhornstraße ab 1. August Behinderungen. Die Tegernseer Landstraße wird zwischen St-Bonifatius- und Ichostraße Einbahnstraße Richtung Süden.

Westen

-Verdistraße

Von 6. August bis Anfang September wird die Fahrbahn des Kreisels am Autobahnende saniert. Vor allem dem Verkehr von der Autobahn Richtung Stadt droht Stau.

-Wendl-Dietrich-Straße

Wegen Fahrbahnsanierung ab 6. August Einbahnregelung Richtung Westen sowie auf der Winthirstraße Richtung Süden. Die Maßnahme wurde wegen einer benachbarten Schule gezielt in die Ferien verlegt.

Pasing

In Pasing gibt es während der Ferienwochen mehrere Baustellen mit erheblichen Auswirkungen auf den Straßenverkehr. Auch Radler sind betroffen.

-Bäckerstraße

Behinderungen zwischen Landsberger Straße und Am Schützeneck.

-Nusselstraße

Von 6. August bis 7. September Einbahnregelung wegen Fahrbahnsanierung. Busse werden umgeleitet.

-Blumenauer Straße

Von 6. bis 24. August Vollsperrung wegen Fahrbahnsanierung. Busse werden umgeleitet.

-Hermann-Hesse-Weg

Die Unterführung der Haupt-Radlroute entlang der Würm ist gesperrt. Umleitung Richtung Süden über die Unterführung des Pasinger Bahnhofs, Richtung Norden über Lortzing- und Theodor-Storm-Straße. Weil der Weg auch als Schulweg genutzt wird, müssen die Arbeiten bis zum Schuljahresbeginn abgeschlossen sein.

MVV

-Tram12, 25, N27

Zwischen Giesing (St.-Martins-Platz), Harlaching und Grünwald fahren von Mittwoch, 1. August, bis Mitte November Busse statt Trambahnen. Zwischen Max-Weber-Platz und Ostfriedhof fährt die Tram 25. Endhaltestelle ist der St.-Martins-Platz (Wendeschleife). Nur dort besteht Anschluss zum Schienenersatzverkehr (SEV). Dieser verkehrt mit zwei Linien: SEV-Bus 115 fährt zum Klinikum Harlaching, SEV-Bus 125 bis nach Grünwald, Derbolfinger Platz.

Peter T. Schmidt

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare