1. tz
  2. München
  3. Stadt

Wir verlieren jeden Morgen 27 Minuten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Thieme

Kommentare

Stau im Münchner Berufsverkehr
Stau im Münchner Berufsverkehr © Jantz Sigi

München - Stau-Stadt München! Jeden Morgen verlieren wir auf dem Weg in die Arbeit viel Zeit, wie eine aktuelle Studie zeigt. Ein ADAC-Experte gibt Tipps und verweist auf andere Städte.

Jeden Morgen dasselbe: Auf dem Weg in die Arbeit sind die Münchner Straßen dicht. Vor der Ampel, hinter der Kreuzung, neben der Baustelle: Stau und stockender Verkehr. Die Blechlawine quetscht sich durch die Innenstadt und über den Mittleren Ring. Freie Fahrt? Nicht bei uns …

Stau-Stadt München! Jeden Tag verlieren wir wertvolle Zeit im Berufsverkehr und zu den Ballungszeitenexakt 27 Minuten sind es rein rechnerisch pro Stunde. 71 Stunden verlieren wir durch den lahmen Verkehrsfluss im Berufsverkehr über das Jahr hinweg. Und: Im Schnitt dauert jede Münchner Stau-Fahrt tagsüber um rund ein Viertel länger als in der Nacht, wenn die Straßen frei sind (Stau-Quote: 24 Prozent) – das hat der Navi-Hersteller TomTom in einer aktuellen Stauanalyse herausgefunden, die auf den Verkehrsdaten von Millionen Nutzern aus 160 Ländern basiert.

Den schlimmsten Stau in Europa hat Moskau: Zwei Drittel mehr Fahrtzeit müssen die Russen zur Arbeit einplanen (siehe Tabelle unten). München liegt auf Platz 27 der schlimmsten Stau-Städte. Bundesweit ist nur in Stuttgart, Hamburg, Berlin und Köln noch mehr Schleichfahrt angesagt als in München. Am vollsten ist bei uns der Dienstagmorgen: Hier liegt die Stauprognose sogar höher als in Moskau – bei 70 Prozent! Montags (50 Prozent) und freitags (40 Prozent) läuft es etwas besser.

Insgesamt legten die Münchner TomTom-Nutzer 31 Millionen Kilometer in der Stadt zurück. „Die Stau-Quote ist im Vergleich zum vergangenen Jahr nur um ein Prozent gestiegen“, sagt Sprecher Tom Henkel. Da sind andere Städte wie Leeds oder Istanbul deutlich schlechter (plus 6 bis 8 Prozent). Immerhin: In Süddeutschland schlägt München Stuttgart deutlich. Während das Schwabenland abends 67 Prozent Stau hat, sind es in München „nur“ 42 Prozent. Mehr Zeit also für den Feierabend. Na dann: Gute Fahrt!

Mit diesen Promis stehen wir gerne im Stau

"Geduld haben und Zeitverlust einplanen"

Jeden Morgen rollt die Blechlawine durch München. Ampeln, Baustellen und Berufsverkehr – hier droht Stau. Aber wie viel ist normal? Das beurteilt Josef Maurus vom ADAC Südbayern für die tz.

Der Berufsverkehr kostet uns Müchner jeden Morgen 27 Minuten. Ist das viel?

Josef Maurus: Das ist ärgerlich, nicht nur für Pendler. Aber für mich klingt es nicht so gravierend.

Warum nicht?

Maurus: Gerade jetzt im Frühjahr entsteht Stau häufig durch Baustellen. In der Innenstadt ist das Tal betroffen, in der Allacher Straße wird der Kreuzungsbereich zum Wintrichring umgebaut. Der Mittlere Ring oder die Garmischer Straße sind Verkehrsadern. Daneben gibt es einspurige Straßen. Das dauert eben.

Wo ist es besonders schlimm?

Maurus: An der Donnersbergerbrücke, hier kommt es zu Rückstaus in beiden Fahrtrichtungen – und zwar ganzttägig. Entweder läuft es zähflüssig oder man steht ganz.

Was raten Sie Autofahrern?

Maurus: Geduld haben und den Zeitverlust einplanen. Der Einzelne ärgert sich vielleicht. Aber wir müssen froh sein über die Baustellen, denn nur so wird das Straßennetz langfristig verbessert. Es werden ja nicht nur Schlaglöcher gestopft. Nach der Bauphase läuft der Verkehr meist flüssiger. Und: In anderen Städten ist es nicht besser.

Interview: A. Thieme

So wahrscheinlich sind Staus in den europäischen Metropolen

RangStadtLandStau-QuoteHöchstwert am MorgenHöchstwert am Abend Bundes-straßenLand-straßen
1MoskauRussland66 %106 %138 %62 %68 %
2IstanbulTürkei55 %80 %125 %58 %51 %
3WarschauPolen42 %84 %88 %39 %46 %
4MarseilleFrankreich40 %77 %77%24 %50 %
5PalermoItalien39 %64 %64 %27 %49 %
6StuttgartDeutschland33 %59 %67 %32 %34 %
7ParisFrankreich33 %70 %65 %32 %34 %
8RomItalien33 %76 %63 %25 %37 %
9HamburgDeutschland32 %49 %55 %27 %36 %
10BrüsselBelgien32 %75 %81 %26 %37 %
11DublinIrland29 %62 %62 %22 %39 %
12StockholmSchweden28 %62 %70 %25 %32 %
13BerlinDeutschland28 %42 %50 %24 %32 %
14LondonGroßbrit.27 %56 %55 %14 %36 %
15NizzaFrankreich27 %41 %54 %15 %34 %
16KölnDeutschland26 %49 %54 %24 %32 %
17LyonFrankreich26 %58 %56 %21 %34 %
18Leeds-BradfordGroßbrit.26 %54 %59 %22 %31 %
19WienÖsterreich25 %43 %50 %17 %32 %
20MailandItalien25 %70 %55 %20 %29 %
21ToulouseFrankreich25 %76 %56 %20 %32 %
22NeapelItalien25 %40 %45 %13 %37 %
23LuxemburgLuxemburg25 %52 %59 %16 %37 %
24NottinghamGroßbrit.24 %59 %52 %6 %32 %
25BudapestUngarn24 %46 %45 %6 %33 %
26ManchesterGroßbrit.24 %62 %59 %16 %33 %
27MünchenDeutschland24 %49 %42 %18 %33 %
28PragTschechien23 %52 %40 %18 %29 %
29OsloNorwegen23 %61 %75 %19 %30 %
30StrasbourgFrankreich23 %41 %64 %18 %30 %

Auch interessant

Kommentare