Steht hier der letzte Christbaum der Stadt?

+
Das ist Münchens vielleicht letzter Christbaum

München - Er trotzt tapfer dem Staub rund um die Abrissbirne, die seit August den früheren Karstadt am Dom zerlegt: Münchens vielleicht letzter Christbaum. Wir erklären, wie er dorthin kommt.

Bauarbeiter hatten ihn auf einen Container an der Herzogspitalstraße gestellt und mit Lichterketten geschmückt – ein weiterer Hingucker der Großbaustelle, auf der noch bis 2013 gewerkelt werden wird.

Ein neues Einkaufsparadies soll entstehen, noch dazu Büros, Wohnungen und eine Tiefgarage. Das Abriss-Spektakel hat sich inzwischen zu einer Attraktion für Spaziergänger entwickelt. Aber Vorsicht ist geboten: Bloß nicht zum Fotografieren auf die Baustelle gehen, das könnte lebensgefährlich werden!

tz

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ

Kommentare