Bauarbeiten bis Jahresende

Steinhausen: Mauerbau für die Tram

+
So soll die Truderinger Straße aussehen: Die Stützmauer trennt die Tramtrasse von der S-Bahn.

München - Die MVG zieht in Steinhausen eine Mauer auf! Damit irgendwann eine Tram in den Stadtteil rollen kann, sichern die Stadtwerke schon jetzt eine bestehende Böschung an der Truderinger Straße ab.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag und dauern voraussichtlich bis zum Jahresende.

Die rund 200 Meter lange Stützmauer soll das Gelände der Deutschen Bahn, auf dem die Gleise für S-Bahnen und Züge liegen, von der geplanten Tramtrasse trennen. Diese muss allerdings noch von der Regierung von Oberbayern genehmigt werden. Bis die Straßenbahn tatsächlich fährt, kann es noch ein paar Jahre dauern. Die Linie soll dann den Max-Weber-Platz mit dem Süddeutschen Verlag am Stadtrat verbinden.

Nun wird aber erst einmal die Stützmauer gebaut. Deshalb ist die Truderinger Straße zwischen Riedenburger Straße und der Einfahrt zur Firma Thyssen-Krupp nur stadtauswärts befahrbar. Stadteinwärts müssen Autofahrer auf die Zamdorfer oder Eggenfeldener Straße ausweichen.

tz

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

Auch interessant

Kommentare