1. tz
  2. München
  3. Stadt

Stichflamme aus Haarspray: Schüler verbrennt 15-Jährige

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Starnberg - Ein Schüler hat eine 15-Jährige in Starnberg mit einer Stichflamme aus einer Haarspray-Dose schwer verletzt. Das Mädchen erlitt Verbrennungen im Gesicht.

Der Vorfall ereignete sich am Freitag, 17.07.2009 gegen 14.30 Uhr. Ein 15-jähriger Schüler aus Tutzing entzündete an einer Bushaltestelle in der Waldschmidtstraße in Starnberg das Treibgas eines Haarsprays. Die Stichflamme richtete er gegen das gleichaltrige Mädchen aus Bernried. Das Mädchen erlitt Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht, insbesondere an Nase, Lippe, Wange und an der Augenbraue.

Gegen den Zündler ermittelt die Polizei Starnberg wegen des Verdachtes auf gefährliche Körperverletzung.

Zeugenhinweise werden durch die Polizei Starnberg unter der Telefonnummer 08151/3640 entgegen genommen.

mm

Auch interessant

Kommentare