Straßenschilder erinnern an Dominik Brunner

+
Dominik Brunner starb am 12. September vergangenen Jahres

München - Straßenschilder in Solln erinnern seit Dienstag an den bei einer S-Bahn-Schlägerei 2009 getöteten Manager Dominik Brunner.

Lesen Sie auch:

Ein Weg für Dominik Brunner

"Brunner starb an einem Herztod"

Seine letzten zwei Minuten auf Tonband

Brunner-Prozess: Lebensgefährtin sagt aus

„Schlag, Kick, Schlag, Kick“

„Ein grausig fahles Gesicht“

Dominik Brunner: Herztod! So geht es jetzt weiter

Mitarbeiter des Münchner Baureferats brachten in dem Münchner Stadtteil die Straßenschilder “Dominik-Brunner-Weg“ an, wie ein Sprecher der Behörde in München mitteilte. Die Schilder wurden an zwei Pfosten am Anfang und am Ende des 40 Meter langen Weges montiert.

Bereits Mitte November wurde der Abschnitt der Diefenbachstraße vom S-Bahnhof Solln bis zur Sollner Straße in Dominik-Brunner-Weg umbenannt. Das hatte der Kommunalausschuss des Münchner Stadtrats einstimmig beschlossen.

Christoph T. und Markus S.

Dominik Brunner starb am 12. September 2009 nach einer Schlägerei, als er am S-Bahnhof Solln vier Kinder schützen wollte, die von zwei Jugendlichen bedroht wurden. Eine Benennung der Straße nach Brunner war schon 2009 angeregt worden, wurde aber vertagt, da dies in München erst ein Jahr nach dem Tod eines Menschen möglich ist.

dpa

Bilder des Brunner-Prozesses

Bilder vom Brunner-Prozess

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare