Streit eskaliert: Mann in Lebensgefahr

München - Der Streit zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger ist am Dienstagabend in Sendling eskaliert. Ein Mann schwebt jetzt in Lebensgefahr.

Gegen 20 Uhr fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Albert-Roßhaupter-Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Baustelle am Partnachplatz geriet er aus noch nicht näher bekannten Gründen mit einem 75- jährigen Fußgänger in Streit. Im weiteren Verlauf des Disputs kam es neben Beschimpfungen auch zu körperlichen Angriffen. In deren Verlauf stieß der Rentner mit dem Kopf gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Lkw und sackte bewusstlos zusammen.

Der Radfahrer leistete sofort Hilfe und sorgte für eine rasche Alarmierung eines Notarztes. Der Senior blieb aber weiter ohne Bewusstsein und schwebt in akuter Lebensgefahr. Der Radler wurde noch am Partnachplatz vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen zum Verletzungshergang.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei, dass sich Personen, die sich am Dienstag gegen 20 Uhr in der Albert- Roßhaupter-Straße auf Höhe Hausnumemr 80 bzw. Nähe Partnachplatz als Fußgänger oder Radfahrer aufhielten, bei der Polizei melden. Sachdienliche Hinweise werden an das Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0 erbeten.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion