Verletzte Beamte in Münchner Altstadt

Streithähne hetzen Hunde auf Polizisten

München - Zwei Streithähne haben sich in der Münchner Altstadt gegen zwei Polizisten verbündet, als diese schlichten wollten. Am Ende hetzten sie auch noch ihre Hunde auf die Beamten.

Gründlich daneben benommen haben sich vier Personen in der Münchner Altstadt. Wie die Polizei berichtet, haben sich ein 29-Jähriger und eine 18-jährige Frau am Sendlinger-Tor-Platz gestritten und sind dann sogar handgreiflich geworden. Zwei Polizeibeamte griffen daraufhin ein, um die Streithähne zu trennen. Doch die schlugen kurzerhand mit zwei weiteren Personen auf die Polizisten ein und beleidigten diese.

Doch nicht nur das: Die Täter hetzten sogar ihre Hunde auf die Beamten. Die Polizisten wurden leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Einer wurde von einem Hund in die Wade gebissen, der andere erlitt einen Faustschlag ins Gesicht. Der Situation wurden die beiden trotzdem Herr. Die Täter sind laut Polizei betrunken gewesen. Gegen sie wird ermittelt.

mm 

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare