Stromschlag am Herd: Frau bricht zusammen

München - Beim Kochen ist am späten Mittwochvormittag eine 53-jährige Frau in Haidhausen zusammengebrochen: Der Elektroherd hatte ihr einen Stromschlag versetzt.

Am Mittwoch gegen 10.30 Uhr wollte eine 53- jährige Münchnerin aus Haidhausen am Elektroherd in ihrer Küche Essen zubereiten. Beim Hantieren am Herd bemerkte sie ein leichtes Kribbeln in den Fingern. Sie erzählte dies ihrem Lebensgefährten, der den Herd anfasste, ohne etwas zu spüren.

Nachdem die 53-Jährige weiterkochte, erlitt sie offensichtlich einen Stromschlag und brach vor dem Herd zusammen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht für die Frau nicht.

Ersten Ermittlungen am Tatort zufolge war der Herd offensichtlich nicht richtig abisoliert. Dieser wurde von der Feuerwehr abgeklemmt und vorläufig stillgelegt. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat das Kommissariat 13 übernommen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare