Hier stürzte ein Student acht Meter in die Tiefe 

+
Der Student stürzte vom Dach dieses Hauses

München - Eine fröhliche Feier in der Villa Sommerfeld in Schwabing endete für einen der Gäste mit einem Drama: Ein Student stürzte vom Dach.

Auf der Karte stand ein Crémant de Loire, ein exquisiter Champagner und ein reichhaltiges Buffet. Es sollte ein rauschender Neujahrsempfang der Studentenverbindung Trifels werden, zu der auch befreundete Verbindungen geladen waren. Doch die feucht-fröhliche Feier in der Villa Sommerfeld in Schwabing endete für einen der Gäste mit einem Drama: Zu später Stunde stürzte ein Medizinstudent knapp acht Meter tief vom Dach – er kam mit schweren Verletzungen an Becken und Wirbelsäule ins Krankenhaus.

Laut Polizei war der junge Mann gegen 1 Uhr nachts auf die Idee gekommen, die Verbindungsfahne, die auf einer Gaupe im zweiten Stock befestigt war, hereinzuholen. Wohl bei dem Versuch, ans vordere Ende zu gelangen, stürzte der 24-Jährige in die Tiefe. Dabei brach er sich das Becken und verletzte sich an der Wirbelsäule. Der junge Mann hatte unglaubliches Glück im Unglück. Er krachte ungebremst auf eine geteerte Fläche. Es grenzt fast an ein Wunder, dass der Student diesen Sturz überhaupt überlebt hat.

Am Sonntag, dem Tag nach dem Unfall, weht keine Fahne auf dem Dach der Villa Sommerfeld an der Dunantstraße. Von der Tragödie zeugt lediglich ein Absperrband, dass noch an der Hauswand hängt.

Das Haus gehört der Katholischen deutschen Studentenverbindung Trifels, einer farbentragenden, nichtschlagenden Studentenverbindung, deren Ehrenmitglied der ehemalige Ministerpräsident Edmund Stoiber ist. Die Verbindung hat seit Jahrzehnten als einzige nichtschlagende Studentenverbindung das Privileg, für den Chrysanthemenball die Begleiter der Debütantinnen zu stellen.

Nina Bautz

Die Verbindung Trifels gehört dem Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) an, der mit über 30 000 Mitgliedern den größten europäischen Akademikerverband bildet.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare