Student überfallen und ausgeraubt

München - Ein Student ist am Donnerstagabend auf dem Heimweg in Mittersendling überfallen und ausgeraubt worden. Unbekannte schlugen ihm das Handy aus der Hand und versuchten, ihm seine Tasche zu entreißen.

Der 26-Jährige ging am Donnerstagabend gegen 22.10 Uhr gerade die Marbachstraße entlang und tippte eine SMS, als zwei Männer ihn überholten. Einer der Täter schlug ihm das Handy aus der Hand. Der andere versuchte ihm seine Tasche zu entreißen. Der 26-Jährige wehrte sich jedoch heftig und rief laut um Hilfe, so dass die Männer schließlich von ihm abließen und mit dem geklauten Mobiltelefon die Flucht ergriffen.

Der Student wurde bei dem Überfall leicht an der Hand verletzt. Die Polizei sucht nun nach den etwa 25 Jahre alten Tätern. Beide waren groß und hatten ein südländisches Aussehen. Einer wurde als schlank mit kurzen, dunklen Haaren und Dreitagebart beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine dunkle, eng anliegende Jacke (Blouson) aus glänzendem Material.

Der andere war von athletischer Statur und hatte ebenfalls dunkle, kurze Haare, aber ein breiteres Gesicht. Bekleidet war er mit einer hellen Jacke. Außerdem trug er eine beigefarbene, auffällige Gürteltasche der Marke Puma bei sich.
Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 089/2910-0 entgegen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion