Oft psychisch krank

Studie über Wohnungslose: Die Ergebnisse

München - Viele Wohnungslose landen einer Studie zufolge auf der Straße, weil sie psychisch krank sind und geeignete Hilfsangebote fehlen.

Mehr als zwei Drittel der Betroffenen litten unter psychiatrischen Erkrankungen, ergab eine Untersuchung mit 232 in Münchner Notunterkünften lebenden Menschen der Klinik für Psychiatrie am Münchner Uni-Klinikum Rechts der Isar. Demnach erhalte nur ein Drittel eine entsprechende Versorgung. Laut Prognose der Bundesarbeitsgemeinschaft Obdachlosenhilfe werde die Zahl bis 2016 auf 380.000 steigen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
München weitet Tempo-30-Zonen in der Stadt aus und löst auch Kopfschütteln aus
München weitet Tempo-30-Zonen in der Stadt aus und löst auch Kopfschütteln aus

Kommentare