Wissenschaftler sagen

Riesenlücke bei Senioren-Wohnungen in München

München - Der Mangel an altersgerechten Wohnungen wird sich bald massiv verschärfen. Allein in Nürnberg und München fehlen laut Wissenschaftler bis zum Jahr 2035 knapp 45 000 Seniorenwohnungen.

Der Mangel an altersgerechten Wohnungen in Nürnberg und München wird sich einer Studie zufolge in den kommenden Jahren massiv verschärfen. Allein in der Landeshauptstadt würden im Jahr 2035 etwa 280 000 Menschen älter als 65 Jahre sein - und damit 15 Prozent mehr als heute, teilte das Forschungsinstitut Pestel am Mittwoch mit. Daraus ergebe sich ein Bedarf von rund 30 000 Seniorenwohnungen. Um einen Engpass zu vermeiden, müssten rund 486 Millionen Euro in den Bau entsprechender Wohnungen investiert werden, haben die Hannoveraner Wissenschaftler errechnet.

Für Nürnberg bezifferten die Wissenschaftler die Lücke bei altersgerechten Wohnungen mit 14 060. Diesem Bedarf liege die Prognose zugrunde, dass im Jahr 2035 in der Frankenmetropole 121 840 Menschen lebten, die älter als 56 Jahre alt seien; das wären 22 Prozent mehr als heute. Zudem werde die Pflegebedürftigkeit in der Stadt rasant wachsen, gab Studienleiter Matthias Günther zu bedenken. Die Prognose für Nürnberg gehe für das Jahr 2035 von etwa 15 870 Pflegebedürftigen aus.

Aus diesen Gründen müsse mehr in den Bau von Senioren-Wohnungen investiert werden. „Ziel muss es sein, die älteren Menschen so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden wohnen zu lassen“, sagte Günther. Die Alternative sei der Umzug ins Pflegeheim. „Genau das wollen viele Ältere aber nicht.“ Zudem sei die stationäre Pflege deutlich teurer.

Das Pestel-Institut, das sich auf Forschung zu Wohnungsmärkten spezialisiert hat, hatte das Thema „Wohnraum für über 65-Jährige“ auf Grundlage der jüngsten Volkszählung untersucht. Die bundesweiten Ergebnisse wurden bereits im Juni vorgestellt. Auftraggeber war ein Bündnis des Sozialverbandes VDK mit Verbänden der Wohnungs- und Bauwirtschaft.

lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare