Fliegende Christbäume

Sturm über München: Polizei zieht erste Bilanz

München - Fliegende Christbäume, umgerissene Bauzäune: Das Sturmtief über Oberbayern hat in der Nacht zum Freitag die Münchner Polizei mehrfach beschäftigt. Und der Sturm ist noch nicht vorbei...

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es im Stadtgebiet München zu insgesamt 39 Einsätzen der Münchner Polizei, die auf das nächtliche Sturmtief zurückzuführen waren.

Verletzungen und größere Schäden blieben nach aktuellem Kenntnisstand aus. Hauptsächlich seien Bauzäune, Mülltonnen und saisonbedingt auch Christbäume verweht worden und landeten zum Teil auf öffentlichem Verkehrsgrund.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich das Sturmtief laut Wettermeldungen über den Tag und das Wochenende noch fortsetzen soll.

Die aktuelle Wettervorhersage finden Sie hier.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare