Mehrere Linien betroffen

Sturmschäden: S-Bahn- und Zugverkehr gestört

München - Die Sturmschäden der Nacht wirken sich auch auf den morgendlichen Betrieb bei S-Bahn, Tram und Zugverkehr aus. Mehrere Linien sind betroffen:

Bei der S-Bahn wurden am Mittwochmorgen werden folgende Störungen gemeldet:

S7 - wegen Unwetterschäden ist der Streckenabschnitt Höllriegelskreuth - Wolfratshausen gesperrt. Die S-Bahnen der S 7 beginnen und enden in Baierbrunn. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Baierbrunn und Wolfratshausen ist mit Bussen und Großraumtaxen eingerichtet. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum Nachmittag andauern.

Zwischen Neubiberg und Kreuzstraße findet normaler S-Bahnverkehr statt.

S6 - die Streckensperrung Gauting in Richtung Starnberg ist aufgehoben. Somit verkehren die S-Bahnen hier wieder auf dem Regelweg. Es kommt aber noch zu Folgeverzögerungen.

S6 - die Regiozüge halten zusätzlich an allen Haltepunkten zwischen Starnberg und Tutzing.

S2 - eine Stellwerksstörung in Feldkirchen wurde behoben, die Verkehrslage bei der S 2 hat sich weitgehend normalisiert.

Bahn - Sturmschäden auf der Strecke München-Garmisch. 

Tram 17 - zwischen Romanplatz und Amalienburgstraße ist die Linie wegen Arbeiten an der Oberleitung derzeit unterbrochen. Fahrgäste werden gebeten auf die Buslinien 51 und 143 auszuweichen.

Tram 25 - Zwischen den Haltestellen Großhesseloher Brücke und Grünwald, Derbolfinger Platz verkehren Ersatzbusse sowie Taxis im Schienenersatzverkehr.

Die Störung wird voraussichtlich noch bis 15 Uhr andauern.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare