News aus der Isar-Metropole

Schon wieder Unwetter: Turbulenter Wochenstart in München

Die Unwetter in München nehmen kein Ende. Auch der Start fällt turbulent aus. Eine Unwetterfront rollt auf München zu.

Update vom 26. Juli, 22.30 Uhr: München kann durchatmen! Nach ersten Erkenntnissen ist die Landeshauptstadt und der Landkreis glimpflich davongekommen. Zwar war ein heftiges Unwetter und Hagel vorhergesagt (siehe Update vom 26. Juli, 18.30 Uhr), letztlich war die Anzahl der unwetterbedingten Einsätze überschaubar. Die Einsatzkräfte mussten im Laufe des Abends viermal ausrücken, in einem Keller stand wenige Zentimeter hoch Wasser. Auch der Deutsche Wetterdienst gibt Entwarnung: Für Kreis und Stadt München liegen keine weiteren Warnungen vor.

Unwetterwarnung für München! Schweres Gewitter rollt auf Landeshauptstadt zu

Update vom 26. Juli, 18.30 Uhr: Das Münchner Wetter bot in den vergangenen Wochen nur wenig Anlass zur Freude. Im Gegenteil: Immer wieder entluden sich heftige Unwetter über der Stadt und dem Umland. Auch für den heutigen Montag (26. Juli) warnt der Deutsche Wetterdienst: Ein Unwetter bricht in den Abendstunden über München herein! So sind mit Orkanböen mit Geschwindigkeiten um 110 km/h, Starkregen mit Niederschlagsmengen um 40 l/m² pro Stunde zu rechnen sowie Hagelkörner mit bis zu 4 cm Durchmesser. Die amtliche Unwetterwarnung betrifft Kreis und Stadt München. Lokal sind Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen nicht ausgeschlossen. Um mögliche Gefahren zu verhindern, sollte man auf einen Aufenthalt im Freien möglichst verzichten. Der Deutsche Wetterdienst rät dazu, Fenster und Türen zu verschließen.

München: Unwetter nehmen Kurs auf die Stadt - Experten warnen energisch

Erstmeldung vom 26. Juli, 08.15 Uhr: München - „Endlich“ werden sich viele gedacht haben. Das hochsommerliche Wetter in der vergangenen Woche zog gefühlt die halbe Stadt in München ins Freie. Ob Biergärten, Terrassen oder Freibäder - wo man nur hinschaute, schien es vor Lebensfreude so zu strotzen. Kein Wunder, waren die vergangenen Wochen ja auch eher - wettertechnisch - grandios ins Wasser gefallen. Konstantes Sommer-Wetter? Keine Spur. Lediglich ein, vielleicht zwei Tage Sonne, schon gingen die nächsten Unwetter-Warnungen raus. Und so heißt es zum Start in die neue Woche mal wieder: Vorsicht Münchner, es kann sehr ungemütlich werden.

Wetter: Nach Gewitter-Superzelle südlich von München - nächstes Unwetter macht sich bereit

Bereits am Wochenende krachte es in München teils kräftig. Besonders am Samstag, 24. Juli, tobte ein Gewitter am späteren Nachmittag über der Stadt. In kürzester Zeit entlud sich eine Gewitter-Zelle, die heftigen Starkregen mit sich brachte. Glücklicherweise hatte das keine Auswirkungen auf die ohnehin schon geschundene Isar - der Pegel blieb trotz Hochwasser in der vergangenen Woche stabil. Auch heute, so das Wetter-Portal wetteronline, soll sich am Abend das nächste Unwetter über der Stadt breit machen. Gegen 19 Uhr soll es dann soweit sein, doch bereits davor kann es bereits immer mal wieder regnen. Die Temperaturen pendeln sich bei knapp 19 Grad ein.

Wetter: Albtraum-Karten für München und die Region - neue Unwetter drohen bereits

Leider macht Sommer-Freunden der Blick auf die Wetter-Karten in den kommenden Tagen auch keine allzu große Freude. Bis einschließlich Donnerstag sind täglich Gewitter-Symbole zu erkennen. Dazu schafft es das Thermometer wohl nicht über knapp 24 Grad in der Spitze. Nachts sinken die Temperaturen auf 16 Grad.

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter.

Rubriklistenbild: © Angelika Warmuth/dpa

Auch interessant

Kommentare