Suppenschüssel statt Maßkrug als Wurfgeschoss

München - Sonst fliegen bei Streitigkeiten in Wiesn- Zelten meistens Maßkrüge - dieses Mal griff eine erboste Oktoberfestbesucherin zur Suppenschüssel.

Die 21-jährige Münchnerin warf einem 25-jährigen Besucher aus Bochum im Streit am Samstagabend das Geschirr an den Kopf. Worum es in der Auseinandersetzung ging, konnte die Polizei am Sonntag nicht sagen. Es habe sich um einen “alkoholbedingten Streit ohne bisher näher bekannten Grund“ gehandelt, sagte Polizeisprecher Markus Dengler.

Der 25-Jährige wurde leicht verletzt. Die Münchnerin wurde zur Wiesn-Wache gebracht, sie bekommt eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare