Trotz Architekten-Veto

SWM halten an Windrad fest

+
So soll das Mega-Windrad aussehen

München - Trotz des Vetos der in der Stadtgestaltungskommission vertretenen Architekten und Stadtpolitiker halten die Stadtwerke an ihrem Plan fest, auf dem nordwestlichen Müllberg an der Allianz Arena ein 179 Meter hohes Windrad zu errichten.

SWM-Technikchef Stephan Schwarz erklärt, bei der Standortsuche habe sich die Deponie Nordwest als effizientester Standort erwiesen. Dass die Stadtwerke die Empfehlung der Stadtgestaltungskommission ablehnen, ist ein Novum: Normalerweise wagt es kein Bauherr oder Architekt, sich über die Entscheidungen der Kommission hinwegzusetzen.

tz

Lesen Sie auch:

Zu nah an der Arena: Experten gegen Rotor-Plan

 

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare