Mitarbeiter entlassen

SWM-Skandal: OB Reiter meldet sich zu Wort

+
Oberbürgermeister Dieter Reiter. 

Es ist ein handfester Skandal: Der Korruptionsbeauftragte der SWM soll in seine eigene Tasche gewirtschaftet haben. OB Dieter Reiter spricht nun über die Konsequenzen. 

München - Ausgerechnet der Korruptionsbeauftragte der Stadtwerke München (SWM) hat womöglich Geld in die eigene Tasche fließen lassen. Der Leiter der Konzernrevision wurde fristlos entlassen. 

Jetzt meldet sich OB Dieter Reiter (58, SPD) zu Wort: „Der Aufsichtsrat ist von der Geschäftsführung über den Vorgang informiert worden“, sagte Reiter als Aufsichtsratschef. „Der Aufsichtsrat hat dann dem Vorschlag, sich von diesem Mitarbeiter sofort zu trennen, einstimmig zugestimmt. Die restliche Verfolgung dieses Vorgangs ist Angelegenheit der Staatsanwaltschaft.“ 

Die ermittelt jetzt unter anderem wegen Betrugsverdacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut

Kommentare