Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Täter gesteht 61 Einbrüche

München - Bereits Ende August hatte die Polizei einen Münchner (19) nach einem Einbruch in eine Kinderschutzeinrichtung festgenommen. Jetzt kam raus: Insgesamt 61 Einbrüche gehen auf das Konto des jungen Serientäters!

Vor allem auf soziale Einrichtungen und Kindergärten hatte es der 19-Jährige abgesehen – daher wurde die Ermittlungsgruppe auch „Sandkasten“ getauft. Nach eigenen Aussagen hatte der 19-Jährige bei 23 Einbrüchen einen Komplizen (17) – der aber gestand bislang nur einen versuchten Einbruchdiebstahl und will erst mit seinem Anwalt reden.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare