Täter gesteht 61 Einbrüche

München - Bereits Ende August hatte die Polizei einen Münchner (19) nach einem Einbruch in eine Kinderschutzeinrichtung festgenommen. Jetzt kam raus: Insgesamt 61 Einbrüche gehen auf das Konto des jungen Serientäters!

Vor allem auf soziale Einrichtungen und Kindergärten hatte es der 19-Jährige abgesehen – daher wurde die Ermittlungsgruppe auch „Sandkasten“ getauft. Nach eigenen Aussagen hatte der 19-Jährige bei 23 Einbrüchen einen Komplizen (17) – der aber gestand bislang nur einen versuchten Einbruchdiebstahl und will erst mit seinem Anwalt reden.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare