Tageseinbruch

Polizei ist Tageseinbrechern auf der Spur

München - In Obergiesing haben zwei Unbekannte versucht, am hellichten Tag in eine Wohnung einzubrechen. Dort trafen sie jedoch auf die Bewohnerin. Nun sucht die Polizei nach den Tätern.

Dreiste Männer waren am Samstag in Obergiesing unterwegs. Obwohl eine Bewohnerin die Tür beim Klingeln zweier Unbekannter nicht geöffnet hatte, verschafften sich die beiden Personen zwischen 16.05 und 16.15 Uhr Zugang zu einer Wohnung in der Weißenseestraße.

Die zum Tatzeitpunkt alleine anwesende Bewohnerin (37) öffnete die Tür nicht, sondern telefoniert erst mit ihrem Mann, um sich bei ihm zu erkundigen, ob er Handwerker bestellt hatte. Wie die Polizei berichtet, begaben sich die Einbrecher zur Rückseite des Gebäudes und stiegen dort auf den Balkon der im Hochparterre liegenden Wohnung.

Während des Telefonates begaben sich die Einbrecher zur

Rückseite des Gebäudes und stiegen dort auf den Balkon der im

Hochparterre liegenden Wohnung. Die Balkontür traten sie gewaltsam auf und drangen in die Wohnung ein, wobei sie sofort die 37-jährige Frau antrafen und draufhin die Flucht ergriffen haben.

Täterbeschreibung:

1) Etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß, kurzes,

schwarzes Haar; bekleidet mit dunkelblau/weiß quergestreiften

Polohemd, hellblaue Jeans; führte schwarzen Rucksack mit sich;

2) Etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, kurze, helle Haare;

bekleidet mit weißer Oberbekleidung;

Zeugenaufruf:

Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen

oder Fahrzeuge in der Weißenseestraße bzw. in deren näheren

Umgebung aufgefallen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden

gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat

Verbindung zu setzen.

53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare